Aktualisierungen des Jahres 2019

 

AvH250-Kalender 2019


Trauer um Prof. Dr. Walter Schlegel

Unser langjähriges Mitglied, Prof. Dr. Walter Schlegel, Professor (em.) für Geographie, ist am 8. August 2019 im Alter von 88 Jahren gestorben. Er war nicht nur 26 Jahre lang Mitglied der Humboldt-Gesellschaft, sondern engagierte sich auch in seiner Heimatstadt als Erster Vorsitzender des Naturwissenschaftlichen Vereins Paderborn und als Zweiter Vorsitzender des Deutsch-Spanischen Gesellschaft Paderborn. Im Namen aller Mitglieder sprechen der Witwe, Frau Bärbel Schlegel, Ihren drei Kindern und den Enkeln unser persönliches und tief empfundenes Beileid der Humboldt-Gesellschaft aus.


3 mal Alexander von Humboldt - Veranstaltungen des dtv Verlages
in Zürich (4. Sept.), Hamburg (12. Sept.) und München (15. Sept.).

Alexander von Humboldt: Sämtliche Schriften - Lesung und Diskussion
4. September, 19 Uhr im Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1, 8001 Zürich
Einladungskarte

Alexander von Humboldt: Sämtliche Schriften - Lesung und Diskussion
im Rahmen der Ausstellung »Humboldt lebt!«

12. September, 18.30 Uhr im Zoologisches Museum Hamburg, Bundesstraße 52, 20146 Hamburg
Einladungskarte

»Suchers Welt« zu Alexander von Humboldt:
Zusammen mit dem Münchner Schauspieler Thomas Loibl widmet sich C. Bernd Sucher in einer weiteren Folge seiner bekannten Suchers Leidenschaften dem bislang noch unentdeckten »Anderen Kosmos« des großen Weltvermessers...
15. September, 11 Uhr, im Prinzregententheater, Gartensaal, Prinzregentenplatz 12, 81675 München.
Karten unter: muenchenticket.de
Einladungskarte


Konferenz „Lebendiges Erbe Alexander von Humboldts“ 3. – 6. Juni 2019 in Omsk

RusDeutsch – Informationsportal der Russlanddeutschen
https://rusdeutsch.eu/Nachrichten/4628

In Omsk wurde die Konferenzresolution vorbereitet

Die Teilnehmer der Internationalen wissenschaftlich-praktischen Konferenz „Lebendiges Erbe Alexander von Humboldts“ gewidmet der Partnerschaft der Organisationen Russlands und Deutschlands im Bereich der Wissenschaft, Bildung und Kultur, haben im Rahmen der thematischen Sektionen Vorschläge zur Stärkung des konstruktiven Dialogs zwischen Deutschland und Russland erarbeitet. Diese werden in die endgültige Resolution der Konferenz aufgenommen.

Bericht

Einen sehr ausführlichen Bericht von Hartmut Koschyk MdB a.D. des „Eindrucksvolles und vielfältiges Gedenkens an Alexander von Humboldts Russland-Reise 1829“ finden Sie auf seiner Webseite https://www.humboldt-kulturforum.de.


Tagung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften „Alexander von Humboldt – Die ganze Welt, der ganze Mensch“ 5. – 7. Juni 2019

05.-07.06.2019, Internationale Konferenz: „Alexander von Humboldt: Die ganze Welt, der ganze Mensch“, Berlin

Aus Anlass seines 250. Geburtstags richtet die Konferenz der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) ihren Blick auf die zahlreichen Perspektiven, die sich in der Auseinandersetzung mit Alexander von Humboldts Werk und Wirken ergeben. Die globale Reichweite seines Schaffens erzeugt bis heute ein breites und vielstimmiges Echo, dem man nur mit inter- und transdisziplinären Fragestellungen gerecht werden kann.

Bericht


Eröffnung der GEO-Tour „Alexander von Humboldt in Oberfranken“

Am 12. Juli 1792 betritt der 23-jährige preußische Bergamts-Assessor Alexander von Humboldt (1769 - 1859) erstmals Franken; "Hinter Probstzella trat ich heute in das Bayreuthische Amt Lauenstein ein. Ein nackter hervorstehender Fels am Falkenstein bezeichnet die Grenze…"
Im Namen der beiden am Projekt beteiligten Geoparks Bayern-Böhmen und Schieferland sowie der gastgebenden Stadt Ludwigsstadt wurde der Geschäftsführer der Humboldt-Gesellschaft, Herr Georg von Humboldt-Dachroeden, eingeladen, an der feierlichen Eröffnung der GEO-Tour „Alexander von Humboldt in Oberfranken“ im Beisein des bayerischen Staatsministers für Umwelt und Verbraucherschutz, Herrn Thorsten Glauber, am Freitag, dem 12. Juli 2019, in Falkenstein bei Lauenstein, teilzunehmen.
Artikel und Bilder von Sabine Raithel in der Neuen Presse (Coburg)
 
Bild: links: Dr. Gerhard Spoerl, Nachfahre von Georg Heinrich Spoerl (1764-1830), des ersten von Humboldt berufenen Lehrers, rechts: Georg Freiherr von Humboldt-Dachroeden, Urururenkel des Naturforschers und (Mitte) Alexander von Humboldt „höchstselbst“ - alias Marcus Leclaire, stellvertretender Intendant der Studiobühne Bayreuth.
 
PRESSEMITTEILUNG 163 / 18. Juli 2019 des Landratsamts Saalfeld-Rudolstadt
 
Ausführlicher Bericht auf der Seite des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt.

Außergewöhnliches entdecken, erleben und genießen:

Auf den Spuren Alexander von Humboldts durch Franken, Sachsen und Thüringen: 4-tägige Reise in Begleitung unseres Mitglieds, der Tagesspiegel-Redakteurin Dr. Dorothee Nolte.

18. Juli – 21. Juli 2019
5. September – 8. September 2019

Abfahrt: jeweils 08:00 Uhr ab Berlin ZOB

Info: https://reisen.tagesspiegel.de/

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 24 oder

Flyer
 


Trauer um Martin Böttcher

Unser langjähriges Mitglied, der Filmkomponist Martin Böttcher ist tot. Seine Musik begleitete zahlreiche Winnetou-Filme und Fernsehserien (Derrick). Martin Böttcher starb in der Nacht zum Samstag im Alter von 91 Jahren, bestätigte seine Tochter Betsy Schlüter der Deutschen Presse-Agentur am Ostermontag. Zunächst hatte der Bayerische Rundfunk über den Tod des Künstlers berichtet.
Martin Böttcher lebte zuletzt mit seiner Frau in Westerrönfeld bei Rendsburg in Schleswig-Holstein.
Mitte der 60er Jahre war Martin Böttcher unter anderem aus Gesundheitsgründen in den Schweizer Tessin gezogen. Seit einigen Jahren lebte Böttcher mit seiner Frau wieder im Norden, in Westerrönfeld bei Rendsburg.
Als "Meister großartiger Filmmusiken, die zeitlos sind", würdigte ihn 2016 die Jury des Deutschen Musikautorenpreises, als sie ihn für sein Lebenswerk auszeichnete. "Seine Musik geht direkt ins Herz."
MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
tagesschau.de
spiegel.de


Aus Anlass des 250. Geburtstages von Alexander von Humboldt:

Was hat Alexander von Humboldt uns heute zu sagen? -
250 Jahre nach seiner Geburt.

Prof. Oliver Lubrich im Gespräch mit dem Präsidenten der HUMBOLDT-GESELLSCHAFT Prof. Erhard Meyer-Galow.


Der neue Flyer der Humboldt-Gesellschaft

Der neue Flyer hat ein neues, modernes Layout.

Zeigen Sie ihn Interessierten als erstes attraktives Werbemittel!


Auszeichnung für Prof. Erhard Meyer-Galow

Die INTERNATIONAL HUMANISTIC MANAGEMENT ASSOCIATION hat das Buch BUSINES ETHICS 3.0 von Professor Erhard Meyer-Galow mit dem BOOK AWARD 2018 Sektion Praxis als FINALIST ausgezeichnet.

http://humanisticmanagement.international/humanistic-management-book-awards/


Hohe Ehre der Europa-Union-Deutschland (EUD) für Herrn Dr.-Ing. Günter Stahl aus Wiesbaden

Pressemitteilung der Europa-Union-Deutschland, Kreisverband Landeshauptstadt Wiesbaden/Rheingau-Taunus

Im Rahmen einer Europa-Veranstaltung in den Räumen des Presseclubs der Landeshauptstadt Wiesbaden, hat der Vorsitzende der überparteilichen Europa-Union in der Region, Peter H. Niederelz, am 17. Januar 2019 die Ehrenmitgliedschaft der Europa-Union an Herrn Dr.-Ing. Günter Stahl aus Wiesbaden verliehen als Dank und Anerkennung für seine hervorragenden Verdienste um unser geeintes Europa und den Frieden.

In seiner Laudatio hob der Vorsitzende, Ministerialrat Peter Niederelz die besonderen Verdienste des Geehrten als Herausgeber der Wiesbaden-Anthologien, Veranstalter der Freudenberger Begegnungen und für den Frieden in der Welt hervor.

Die Europa-Union Deutschland e.V. (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagiert sie sich für die europäische Einigung. Sie ist aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 17.000 Mitglieder sind in 16 Landesverbänden mit rund 300 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas.

 


Interview des Präsidenten der Humboldt-Gesellschaft

Das folgende Video zeigt den Präsidenten der Humboldt-Gesellschaft, Prof. Dr. Erhard Meyer-Galow, in einem fast eineinhalb stündigen, interessanten und auch unterhaltsamen Interview mit dem Journalisten Oliver Weis (matrixwissen.de) am 21. Januar 2019. Das Interview fand am Rande eines von Thomas W. Campbell veranstalteten 4-tägigen "MBT Immersive Experiences" Seminars im Lumley Castle (bei Durham, GB) statt.

Prof. Dr. Erhard Meyer-Galow zu diesem Interview:

„Ich spreche über meine Lebenserfahrungen und den inneren Reifungsprozess zur ganzen Person und rücke nun die Humboldt-Gesellschaft als meine neueste Station nach Thomas Campbell immer mehr in den Vordergrund meines Wirkens. Dadurch möge die Humboldt-Gesellschaft im Jahr des 250. Geburtstags von Alexander von Humboldt immer bekannter für Kreise werden, die wir bisher nicht erschlossen haben.
Die Wahl zum Präsidenten sehe ich als neuestes Geschenk zur Weiterentwicklung. Mein Ziel ist es andere Menschen für die Humboldt-Gesellschaft  zu begeistern. BILDUNG GENERALE im HUMBOLDT'SCHEN Sinne bieten wir besonders bei unseren beiden Jahrestagungen.“

Das Interview auf matrixwissen.de.
(Die Zeitmarken für dieses Interview helfen bei der Themenauswahl)


NEUJAHRSGRUSS 2019 des Präsidenten der HUMBOLDT-GESELLSCHAFT, Professor Dr. Erhard Meyer-Galow


Neue Lektüre von Prof. Dr. Erhard Meyer-Galow: Fackelträger der Innovation : Aufgeschlossenheit in den Unternehmensführungen und eine angstfreie Atmosphäre fördern Kreativität.


Hochschule Ruhr West (HRW)
University of Applied Sciences

Öffentliche Vorträge an der HRW

Die Vortragsreihe "Studium Generale" an der Hochschule Ruhr West steht für allgemeine und universelle Bildung. Wissenschaft wird transparent gemacht und stellt sich der Öffentlichkeit zur Diskussion.

Die Veranstaltungen dienen dem Dialog zwischen Hochschule und Öffentlichkeit, jedoch auch der Orientierung in einer komplexen und spezialisierten Welt

Vortrag: Business Ethics 3.0 – Ein neuer ganzheitlicher Ansatz
Am 10.05.2019 veröffentlicht
Referent: Professor Dr. Meyer-Galow
Termin: Mittwoch, 10. April 2019, 18:00 Uhr
Ort: Tengelmann Warenhandelsgesellschaft KG
Wissollstr. 5-43, 45478 Mülheim an der Ruhr
Plakat dieser Veranstaltung

Anmeldung unter: WWW.HOCHSCHULE-RUHR-WEST.DE/STUDIUM-GENERALE


Neujahrsgruß des Präsidenten
Prof. Dr. Erhard Meyer-Galow
an die Mitglieder

Der Neujahrsgruß des Präsidenten als Dokument
oder als Video.


Verleihung des Meyer-Galow-Preises
für Wirtschaftschemie 2018
an Dr. Markus Rarbach, Clariant

Feierstunde im Clariant Innovation Center Frankfurt am 14.11.2018

Mehr Information bei Chemieproduktion-online

Der Impulsvortrag von Prof. Dr. Meyer-Galow auf  YouTube

Die weiteren Vorträge:
Dr. Hariolf Kottman, Vorsitzender des Verwaltungsrats der CLARIANT AG, Welcome
Dr. Mathias Urmann, Präsident der GDCh, Gesellschaft Deutscher Chemiker
Dr. Günter von Au, Verwaltungsrat der CLARIANT, Laudatio
Preisverleihung
Dr. Markus Rarbach Dankesrede
Prof. Dr. Erhard Meyer-Galow Abschlussrede